Autor Thema: Nassfutter Test im neuen Konsument  (Gelesen 3796 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kiki

  • Greyhound
  • ********
  • BeitrĂ€ge: 510
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Nassfutter Test im neuen Konsument
« Antwort #15 am: 04. Juli 2019, 19:58:46 »
Seit vor einigen Jahren Frolic Testsieger bei Stiftung Warentest wurde, geh ich fast davon aus, das da alles geschmiert wird. Weil Frolic kann egal in welcher Kategorie nur schlecht sein.
Lebe jeden Tag als wÀre es der letzte.

Daisy🐕, Mausi, Chicko, Bugsy, Lucky, Floh, Mucki, Timmy, Maggy, Suki, Dori, Zwergi, Fritzy, Bobby, Kiki , Zwucki, Lotti, Mimi, Micki, Lui, Tigger 🐈, BĂ€rly 🐎 & Sissi  🐕ewig in meinem Herzen❀

Offline Dani.2000

  • Chihuahua
  • *
  • BeitrĂ€ge: 4
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tiere sind auch nur Menschen
Re: Nassfutter Test im neuen Konsument
« Antwort #16 am: 19. August 2019, 14:47:19 »
Nein, mein Konsumverhalten hing noch nie davon ab, ob ein Produkt zum Testsieger erkoren wurde oder nicht. :laugh: Egal, ob es jetzt um Sachen fĂŒr Menschen oder Tiere geht. Billigfutter wird weder von meinen Katzen, noch von meinen Hunden verdrĂŒckt, also was solls? ::) Meine These zum guten Abschneiden von Billigfutter ist , dass a) sich in dem Zeugs so viel Chemie und Konservierungsmittel befinden, dass sich dort ua net so leicht Keime bilden können (gerade bei Nahrungssmitteln gehen die dabei so vor, dass sie zu testenden Waren bis kurz vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums irgendwo (hoffentlich korrekt) aufbewahren und dann nach irgendwelchen Belastungen mit Keimen, etc suchen) und b) weil der Preis in den jeweiligen Tests eine eigene Kategorie hat und je billiger ein teilnehmendes Produkt ist, desto ehr Punkte schauen dabei dafĂŒr heraus. :rolleyes: Deswegen sind Billigprodukten in den meisten Konsument-Tests vorne mit dabei, wenn nicht gleich Testsieger.