Autor Thema: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl  (Gelesen 11388 mal)

Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 8.606
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #15 am: 10. November 2019, 22:13:56 »
Ich will Petra nicht vorgreifen - aber Twiggy ist nach wie vor ein "Sorgenkind"   :grave:
Obwohl Lebensfreude pur hat sie - auch seitdem sie bei Petra ist - bereits unzählige Tierarztbesuche hinter sich - ihr Gaumen ist leider noch immer tw. offen bzw. ist weder das eingesetzte Netz noch die Plastik "dicht".
Leider steht ihr nächste Woche die nächste große OP bevor  :grave:

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.270
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #16 am: 11. November 2019, 23:48:51 »
Ehrlich gesagt weiss ich gar nicht wo ich anfangen soll. :2:
Twiggys Beinchen wurde ja operiert und bei der Kontrolle des Gaumens war man ganz
zufrieden da es so aussah als wenn die Ränder der Gaumenplastik zu heilen beginnen und
somit alles dicht würde.

Desweiteren ging es ja wöchendlich zum Verbandswechsel des Beinchens,Kontrolle des Gaumens,
Spülung der Nase und auch immer wieder auffrischen des Antibiotikas.
Nach 3 Wochen sollte der Nagel entfernt werden da aber noch zu wenig Kallus vorhanden war
wurden nocheinmal 2 Wochen draufgelegt.Da die Haut des Beinchens schon sehr schlecht
aussah bekam sie nur mehr einen leichten Verband und auch die Reflexe wurden geprüft da sie
fast keine Muskeln mehr hatte und die Ärztin sichergehen wollte das keine Nerven verletzt wurden.
Da man die Nase nicht ohne Sedierung spülen kann musste gewartet werden bis Twiggy wieder
munter war.GSD war aber alles OK.Die kleine Maus benützte ihr Beinchen nur nicht,streckte es seitlich weg und ab geht die Post.Also hieß es jetzt Physiotherapie.Die Ärztin erklärte mir worauf es ankam
und durch die täglichen Übungen setzt sie ihr Beinchen auch schon wieder brav ein.

Möchte euch jetzt erklären wie die Nasenspülung funktioniert und warum sie vorgenommen wird.
Da die Gaumenplastik ja nicht dicht ist kommen immer wieder Speisereste unter dieselbe,
dementsprechend stinkt die Kleine heftig aus dem Maul.
Bei der wöchendlichen Kontrolle wird Twiggy mit einer grossen Spritze Flüssigkeit durch die
Nase gespritzt.Weil ja der Gaumen nicht dicht ist kommt es dann durch den Mund wieder herraus und
auch die kleinen Essenspartikel werden damit unter der Prothese herausgespült und mit Tüchern entfernt.

Man kann sich das so vorstellen:Wenn man einen Topf Wasser am Herd stehen hat,es kocht und der
Deckel ist oben dann läuft das Wasser über.Genauso schiesst die Flüssigkeit zur Reinigung am Rande
der Prothese heraus.
Es ist auch nicht gut das Twiggy schon so lange Antibiotika bekommt aber ihr Körper schafft es alleine
nicht und als bei der letzten Spülung abgestorbenes Gewebe dabei war musste eine andere Lösung gefunden werden.

Prinzipiell hätte die Gaumenplastik die man sich wie eine Prothese beim Menschen vorstellen kann
passen können.Einmal Jährlich hätte man sie beim Tierarzt kontrollieren lassen und darauf acht geben
müssen das Twiggy nichts zu hartes beisst da die Prothese dadurch brechen könnte.
Eigentlich hat Twiggy ja zwei,eine ganz hinten und eine weiter vorne.Die hintere ist
bis auf ein ganz kleines Loch wo keine Futterreste durchkommen sollten dicht aber bei der vorderen
hat sich am Rand so etwas wie eine Fistel gebildet,wer so etwas schon einmal hatte kennt sich aus.
Das wird niemals dicht werden und granuliert leider nicht.
Als "Randbegleitungen" niest Twiggy immer noch sehr und aus ihrer Nase rinnt immer der Rotz manchmal weiss,dann wieder gelb und Grün.
Die Atemwege sind halt schon sehr angegriffen was natürlich mit dem
undichten Gaumen zusammenhängt.
Wenn nichts gemacht wird,kann man noch warten bis ihre Lebensqualität sinkt und dann bleibt nur mehr
übrig sie zu Erlösen.

Das will aber niemand und so wird sie am Donnerstag den 14.11 ab 12:30 wieder operiert werden.
Es handelt sich dabei um eine Plastische-Verschiebetechnik.
Links und rechts bei den Zähnen wird eine Tasche geschnitten diese zur Mitte geklappt und zusammengenäht.
Da Twiggy auch keinen Knochen am Gaumen hat wird entweder das Titannetz drinnengelassen oder Metallstreben eingesetzt,das ergibt sich dann während der OP.
Diese Operationsmethode ist "ganz grosses Kino"konnte aber damals noch nicht gemacht werden
da Twiggy noch so klein(jung) war.
Ich bete das genug Haut da sein wird um ihre Löcher zu bedecken. :63:
um ihr eine weitere Narkose zu ersparen wird ihr auch gleich der Nagel aus dem Beinchen entfernt.

Bitte,schickt ihr alle gute Gedanken.Sie wird es brauchen können.......


Ich schick das jetzt mal so ab,nicht das alles wieder weg ist.....






« Letzte Änderung: 12. November 2019, 01:30:03 von Petra-Hasi »
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.270
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #17 am: 12. November 2019, 00:29:20 »
Twiggy weiß von dem ganzen nix und ist einfach gut drauf.
Sie ist ein ganz fröhliches Hundemädl die nur spielen im Kopf hat und sich ihres Lebens freut.
Die kleine hat ja lange Zeit bei den Tierärzten verbracht und musste viel im Käfig sitzen.
Ihre Freude herumzusausen und ihr drang nach Freiheit ist da riesig.
Ihr das alles wieder wegnehmen zu müssen tut verdammt weh und ich habe keine Ahnung wie
das funktionieren wird.
Die Nachbehandlung(gesundpflegen)nach der OP wird bei uns stattfinden.Twiggy muss nicht
wochenlang in der Klink bleiben,Der Doc meinte das das ein enormer Aufwand seinerseits wäre und
ich das übernehmen kann.
Twiggy wird 3 Wochen NICHTS in den Mund nehmen dürfen und auch für ca.10 Tage mittels
Magensonde ernährt werden.
Da wird der kleinen Maus ein Schläucherl aus dem Hals rausschauen und da muss ich ihr dann den Futterbrei
reinspritzen.Habe das noch nie gemacht,ich bin gespannt.....
Weit mehr Sorgen macht mir aber das sie 3 Wochen nix in den Mund nehmen darf.
Sie ist ja Lebensfreude pur und das wird wirklich der Wahnsinn werden. :109:

Der Doc meinte zwar sie muss nicht in einem Käfig sitzen aber wie soll ich das machen :106:
Das geht unmöglich und auch wenn ich sie in eine Box stecke wird sie in das Gitter beissen wollen oder ihre Decke ankauen.........
Es wird nichts anderes übrigbleiben als ein Maulkorb um sicherzustellen das sie nix erwischt. :2:
Aber über 3 Wochen........ :109:
Habe jetzt mit dem Maulkorbtraining begonnen aber 1 Woche ist da schon sehr wenig...…

Falls jemand Ideen hat bitte sehr gerne.

Schick euch jetzt noch Fotos der letzten 2 Monate......


Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.270
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #18 am: 12. November 2019, 00:34:56 »
...
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.270
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #19 am: 12. November 2019, 00:39:40 »
...
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.270
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #20 am: 12. November 2019, 00:44:17 »
...
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.270
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #21 am: 12. November 2019, 00:46:48 »
...
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline Petra-Hasi

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.270
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #22 am: 12. November 2019, 00:51:26 »
Am ersten Foto, Zeichnung der zu machenden OP.
Mann kann in die Tiere nichts hinein prügeln,
aber mann kann manches aus ihnen heraus streicheln.
(Astrid Lindgren)

Offline sunny

  • Border Collie
  • *****
  • Beiträge: 93
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #23 am: 12. November 2019, 06:35:46 »
Alles gute für die kleine Fellnase! lg
🐶Coco & 🐶Jamie

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.117
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #24 am: 12. November 2019, 07:42:24 »
Ach Gott, die arme Kleine. Sie ist so tapfer, ich drücke gaaaanz fest die Daumen, dass es nach der OP endlich gut wird und sie wieder alles machen kann was sie liebt.

Petra und Heli ihr seid ein Wahnsinn, wie aufopfernd ihr euch um Twiggy kümmert  :-*
Auch euch wünsche ich für die nächsten 3 Wochen ganz viel Kraft um das mit Twiggy durchzustehen. Sie hat mit euch die allerbesten Chancen.  :6:
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline andyundsabine

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.018
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #25 am: 12. November 2019, 09:47:39 »
Kann mich Julias Worten nur anschließen. So ein armes Hundekind😢Danke!!!!!

Offline nina99

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 679
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #26 am: 12. November 2019, 11:44:37 »
Pfoten und Daumen sind gedrückt für euch alle.. :-* :-* :-*

Offline Artischocke

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.146
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #27 am: 12. November 2019, 15:19:36 »
Ich kann gut mitfühlen mit euch, wir haben mit Belko (bei meiner Mutter) im Verlauf des letzten Jahres auch einiges erlebt, 3 Operationen an der Schulter, monatelange Leinenpflicht, zig Tierarztfahrten...es scheint, die Hunde stecken das besser weg als wir Menschen, die wir uns ständig Gedanken machen. Bei euch ist Twiggy in den besten Händen! :53: Wir halten euch ganz fest die Daumen dass es nun rascher bergauf geht und alles bestens verläuft!  :-*
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Bobby, Jackie, "Spotty", (+Belko bei Mama)

Offline Flo

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #28 am: 12. November 2019, 20:20:32 »
Auch wir halten für die kommende OP ganz fest alle Daumen und Pfoten
Tapfere kleine Twiggy  - dir und deinen Pflegeeltern viel Kraft in den nächsten Wochen


Offline Anna

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 8.606
  • Geschlecht: Weiblich
    • http://www.animalhope-nitra.at
Re: Twiggy,das lebensfrohe Zwergerl
« Antwort #29 am: 12. November 2019, 21:10:44 »
Petra auch hier: DANKE an dich und Heli  für Alles was ihr für eure Pflegehunde macht  :-* - hier speziell für die kleine Twiggy !!

Es ist absolut nicht selbstverständlich unzählige Tierarztbesuche und ungezählte Fahrten zu diversesten Tierärzten  zu machen um das bestmögliche für die kleine Maus rauszuholen.

Auch ich halte ganz fest die Daumen für die nächste große OP  :113: und dass Twiggy dann endlich beschwerdefrei leben kann ! Diese kleine Frohnatur hat es sich mehr als verdient ein noch glücklicheres Leben zu leben - obwohl sie sicher schon mehr als glücklich ist bei euch sein zu dürfen.
Und dir Petra wünsche ich ganz viel Durchhaltekraft und Energie für die drei Wochen nach der OP wo die kleine Maus mit Magensonde ernährt werden muss, du oder ihr sie davon abhalten müsst auch nur irgendwas in den Mund zu nehmen. Dass dies ganz sicher nicht einfach werden wird ist klar - aber ihr habt schon so viel mit euren Pflegehunden geschafft und ihr schafft es auch dieses Mal !!!