Autor Thema: MAXIK - Labimixjunghund hat sein Zuhause gefunden  (Gelesen 8354 mal)

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.149
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #30 am: 02. Februar 2020, 13:12:55 »
Das mit dem ständigen nachlaufen ist bei mir bei allen neuen Hunden am Anfang. Nach einer gewissen Zeit sind sie dann entspannter und verfolgen einen nicht immer pausenlos.
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline kkosh

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.296
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #31 am: 02. Februar 2020, 14:56:42 »
so süß das foto von maxi mit deinem sohn  :8:

das mit dem nachlaufen hatte ich auch bei meinem wuffi anfangs (dauerte ein paar monate)... konnte keinen schritt in der wohnung alleine machen... überall ist er mit... in die dusche, aufs wc (und da bitte auf der schoß sitzen :alas:), beim wäscheaufhängen vom bad bis zum wäscheständer (sind aber nur paar meter), wenn ich mir nur frischen kaffee gemacht habe, ist er die paar schritte in die küche mitgelaufen, obwohl er mich vom wohnzimmer aus eh gesehen hat...  :alas:

anfangs als wir ihn bekamen, war er sehr unsicher - er hat zB sehr oft nach einem geschnappt und da war es ihm egal, ob er auch ins gesicht geschnappt hat (meine familienmitglieder können ein lied davon singen).  so ein armer tropf - er wollte zwar nähe, aber konnte sie dann nicht aushalten.
aber das ist alles kein thema mehr :) jetzt ist er so ein richtiger knuddelfuzzi :)

mittlerweile weiß er, dass er hier bei mir wirklich zu hause angekommen ist und ich ihm nicht davonlaufe bzw wenn ich mal die wohnung verlasse, ich auch wirklich wiederkomme. anfangs hat er immer vor der eingangstür geschlafen/gewartet oder gleich nebenan im bad, um mich nur ja nicht zu verpassen. auch das hat sich glücklicherweise (für ihn) gelegt. mittlerweile kann ich schon ein paar stunden außer haus gehen und wenn ich heimkomme liegt er entweder am sofa oder in seinem hundekörbchen und bleibt auch dort liegen, bis ich dann ins zimmer komme. das freut mich besonders, weil ich jetzt weiß, er hat keinen stress damit, dass ich mal alleine außer haus gehe und ein paar stunden auch wegbleibe.

anfangs hab ich den fehler gemacht, wenn ich gegangen bin, ihm zu sagen "warte"... da habe ich ihn erst recht darauf aufmerksam gemacht, dass gleich etwas geschieht... das habe ich mir schnell abgewöhnt (auch dank der tips hier von den forumsmitgliedern!).

bevor ich jetzt die wohnung verlasse, gehe ich vorher noch gassi (gespielt wird aber nicht), danach bleibe ich noch ca 15 - 20 min in der wohnung, mache mir bewusst einen kaffee und hocke mich gemütlich zB vor meinen pc... er nimmt dann seine ruheposition ein und alles ist gut :) und ich kann dann ohne anstalten seinerseits aus der wohnung gehen. oftmals schaut er mir nicht mal mehr nach und schlunzt weiter.

anfangs war er auf alle hunde "wild", sobald er nur welche gesehen hat. bin dann vorsichtig und auf distanz den anderen hunden mit ihm näher gekommen - es hat sich dann schrittweise herausgestellt, mit welchen hunden er kann und mit welchen nicht. also auch das hat sich absolut zum positiven gewendet - manche kann er nicht leiden, manche hasst er, viele sind ihm gleichgültig und mit wenigen spielt er.

du wirst sehen, es wird :)
alles liebe noch für euch :)
« Letzte Änderung: 03. Februar 2020, 17:34:06 von kkosh »

Offline Sandra_Twins

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #32 am: 04. Februar 2020, 03:59:54 »
Hallo,

leider lahmt Maxi seid Sonntag ganz stark. Gestern früh waren wir beim Tierarzt Röntgen machen. Heute Nacht hat er sehr geweint vor Schmerzen. Der fröhliche Hund Maxi kann gar nix mehr. Das Röntgen hat ergeben, dass Maxis Wachstumfuge komplett verrutscht ist, außerdem wurde auf der andere Seite eine Kugel von einem Luftdruckgewehr entdeckt. Der TA meint, dass er deshalb sein Gewicht auf rechts verlagert. Jetzt ist es so schlimm, dass ich in der Nacht alle 2 Stunden munter wurde, weil er so vom Schmerz geplagt ist. Ich hab keine Ahnung was ich noch machen kann, damit es ihm besser wird. Mein armes großes Baby Maxi. :(

Seht selbst! Ich leide so mit ihm. Die Medikamente scheinen nichts zu wirken. Oder dauert das mehrere Tage?

https://youtu.be/o3LuT0mPTAs
« Letzte Änderung: 04. Februar 2020, 04:03:04 von Sandra_Twins »
Liebe Grüße von Sandra, ihren 3 Männern und Maxi ;-)

Offline sunny

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 100
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #33 am: 04. Februar 2020, 11:12:08 »
Oh nein, alles, alles GUTE! So eine arme Fellnase.
Kann mir vorstellen, wie man da mitleidet. Lg
🐶Coco & 🐶Jamie

Offline julia1405

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.149
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #34 am: 04. Februar 2020, 11:25:09 »
Oh nein, das bricht mir das Herz ihn so zu sehen  :grave:
Ich hoffe, man kann was gegen die Schmerzen machen und Maxi kann wieder so lustig und unbeschwert leben wie ich ihn kenne.  :8:
Ich wünsch euch alles Gute und denke fest an euch.
Fay & Daisy & Matilda
:25: MISCHA

Wir werden in Ewigkeit nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben (Mark Twain)

Offline sue78

  • Beagle
  • ****
  • Beiträge: 55
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #35 am: 04. Februar 2020, 14:09:28 »
Ohje der arme Maxi :-(
Was hat denn der TA gesagt? Vielleicht braucht er stärkere Schmerzmittel.
Kann man die Kugel gut entfernen? Dann tun ihm beide Beine weh... Ich kann es auch nicht mitansehen wenn meine Tiere leiden... Alles Gute jedenfalls!!  :-*

Offline Mimi

  • Nitra-Helfer
  • Dogge
  • ******
  • Beiträge: 4.316
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #36 am: 04. Februar 2020, 15:28:01 »
Maxi wird jetzt nochmal in der Tierklinik unseres Vertrauens vorgestellt, da wir eine 2. Meinung haben wollen.
FELICITAS mit Nitrahund Mimi
und Oldie Davin "Ady"  für immer im Herzen
Hundevermittlung - Tel. 0699 17247935

Offline Sandra_Twins

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #37 am: 04. Februar 2020, 17:36:57 »
Maxi wird jetzt nochmal in der Tierklinik unseres Vertrauens vorgestellt, da wir eine 2. Meinung haben wollen.

Ja, morgen bin ich schon dort. Ich bin auch gespannt, was dort raus kommt. Eine zweite Meinung ist immer wichtig. Danke für eure Unterstützung.

Ich gebe zusätzlich noch Arnica D6 - momentan schläft er ohne Geräusche von sich zu geben.
« Letzte Änderung: 04. Februar 2020, 17:52:53 von Sandra_Twins »
Liebe Grüße von Sandra, ihren 3 Männern und Maxi ;-)

Offline nina99

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 703
  • Geschlecht: Weiblich
  • Emma
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #38 am: 04. Februar 2020, 17:45:00 »
 Pfoten und Daumen sind gedrückt .. :-* :-* :-*

Offline kkosh

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 2.296
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #39 am: 04. Februar 2020, 17:54:36 »
hier auch alle daumen und pfoten gedrückt  :8:

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 208
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #40 am: 04. Februar 2020, 20:43:19 »
Hallo,

leider lahmt Maxi seid Sonntag ganz stark. Gestern früh waren wir beim Tierarzt Röntgen machen. Heute Nacht hat er sehr geweint vor Schmerzen. Der fröhliche Hund Maxi kann gar nix mehr. Das Röntgen hat ergeben, dass Maxis Wachstumfuge komplett verrutscht ist, außerdem wurde auf der andere Seite eine Kugel von einem Luftdruckgewehr entdeckt. Der TA meint, dass er deshalb sein Gewicht auf rechts verlagert. Jetzt ist es so schlimm, dass ich in der Nacht alle 2 Stunden munter wurde, weil er so vom Schmerz geplagt ist. Ich hab keine Ahnung was ich noch machen kann, damit es ihm besser wird. Mein armes großes Baby Maxi. :(

Seht selbst! Ich leide so mit ihm. Die Medikamente scheinen nichts zu wirken. Oder dauert das mehrere Tage?

https://youtu.be/o3LuT0mPTAs

Noah hatte das letztens auch - wenn auch aus einem anderen Grund. Unser Pechvogel ist in eine Grube im Wald gefallen, war nicht tief, aber er ist blöd aufgekommen und hat dann auch vor Schmerzen aufgeschrieen und ein paar Tage gelahmt. Neben Schmerzmitteln und Röntgen beim Tierarzt hat es ihm / uns geholfen, ihm das Gehen leichter zu machen: Brustgeschirr an und dann etwas beim Gehen helfen. Dann muss der arme Hund nicht so humpeln, auf 3 Beinen ist das ja nicht angenehm. Vielleicht hilft es Eurem auch, ihm das Gehen ein bisschen zu erleichtern, wenn ihr ihm sozusagen Gewicht weg nehmt.

Offline Sita

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 4.730
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #41 am: 04. Februar 2020, 23:33:05 »
auch wir drücken daumen und pfoten für den armen buben  :54: :54: :54:
liebe grüße Melitta & Co.

Offline Sandra_Twins

  • Mops
  • ***
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #42 am: 05. Februar 2020, 06:48:46 »
Maxi hat ein Brustgeschirr seid Anfang an und wirklich viel ist er nicht gelaufen, nur 5 m Leine.

Es geht ihm heute nicht besser. Seine Pfote benutzt er jetzt gar nicht mehr und winselt in einer Tour. Wir tragen ihn die 5 Stufen runter. Maxi versteht die Welt nicht mehr. Er ist wirklich ein unkomplizierter Junge im Haus und sehr folgsam. Maxi will momentan nur viel Nähe von uns.

So wie ein großes Baby, dass kenne ich aber schon von meinen Jungs und ich bin es sozusagen gewöhnt, alle Schmerzen mit kuscheln vorübergehend zu stillen.
« Letzte Änderung: 05. Februar 2020, 07:20:55 von Sandra_Twins »
Liebe Grüße von Sandra, ihren 3 Männern und Maxi ;-)

Offline Martina68

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.520
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #43 am: 05. Februar 2020, 07:31:48 »
Sandra_Twins hast PM
LG Martina & Jakob & Moritz und diverse zwei- und vierbeinige tierische Mitbewohner

Offline Sai

  • Retriever
  • ******
  • Beiträge: 208
  • Geschlecht: Weiblich
Re: MAXIK - Labimixjunghund sucht sein Zuhause
« Antwort #44 am: 05. Februar 2020, 11:15:34 »
Maxi hat ein Brustgeschirr seid Anfang an und wirklich viel ist er nicht gelaufen, nur 5 m Leine.

Es geht ihm heute nicht besser. Seine Pfote benutzt er jetzt gar nicht mehr und winselt in einer Tour. Wir tragen ihn die 5 Stufen runter. Maxi versteht die Welt nicht mehr. Er ist wirklich ein unkomplizierter Junge im Haus und sehr folgsam. Maxi will momentan nur viel Nähe von uns.

So wie ein großes Baby, dass kenne ich aber schon von meinen Jungs und ich bin es sozusagen gewöhnt, alle Schmerzen mit kuscheln vorübergehend zu stillen.

Vielleicht habe ich mich ungeschickt ausgedrückt: Ich meinte, dass wir das Brustgeschirr auch und vor allem im Haus dran gelassen haben, um ihm das Gehen zu erleichtern. Weil er auf dem Video so arm vor sich hin humpelt. Jedenfalls Gute Besserung.

 

atnadmin