Autor Thema: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause  (Gelesen 23398 mal)

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #60 am: 08. Februar 2019, 23:51:41 »
Du hast vollkommen Recht. Kira, die Nachbarshündin hat einen sehr starken Bezug zu mir und meinen Mann. Er oder ich gehen unter der Woche mittags mit ihr Gassi. Früher ist auch Lucy mitgegangen. Kira ist nun eifersüchtig auf Tina. Für sie ist Tina ein Eindringling. Wir wohnen in Wohnungen....sind aber jetzt schon am Üben. D. H. die Abendrunde gehen meine Nachbarin und ich gemeinsam mit unseren Mädels  :-*
Tina ist überhaupt nicht aufdringlich....und Kira gewöhnt sich schön langsam daran, dass nun Tina zu mir gehört...aber zusammenlassen kann ich sie noch nicht mit Tina....es dauert noch.
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #61 am: 11. Februar 2019, 13:24:30 »
Müssen wir uns Gedanken machen? Tina beim Spielen....ich halte ihr das Puppi hin.... :not speak:
Sie knurrt nicht und ist auch sanft....schaut aber schon grimmig aus, oder? Wir kennen das nicht.
Was meint ihr?
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline Artischocke

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.174
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #62 am: 11. Februar 2019, 15:53:18 »
 :laugh: was hältst du ihr hin? Chucky die Mörderpuppe? Nein im Ernst, ich hab das noch nicht gesehen bei Spielsachen die die HUnde mögen
Liebe Grüsse Tanja,  ATN Wuffis Pukie, Bobby, Jackie, Spotty und Minime

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #63 am: 11. Februar 2019, 16:52:37 »
 :laugh:
Sie macht das auch, wenn wir ihr ein Leckerli hinhalten. Auch wenn sie Hunden begegnet. Sie will aber wirklich nur spielen....knurrt zwar und zeigt die Zähne, stellt auch die Haare auf....aber ihr ganzer Körper wackelt freudig und wir hatten noch nie Probleme. Nur die Hundebesitzer fragen immer nach, ob sie eh nicht beißt :not speak:

Wir wissen halt manchmal nicht, ob wir es lustig und lieb finden sollen, oder doch besorgt sein sollten.
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline Christine216

  • Border Collie
  • *****
  • Beiträge: 92
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #64 am: 11. Februar 2019, 17:00:00 »
Ich hab so etwas auch noch nie in dieser Form gesehen :106:
Vielleicht kennt sie die hundesprache nicht😅
Ich glaube es ist am besten einen Hundetrainer zu fragen der sich auskennt!

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #65 am: 11. Februar 2019, 18:33:43 »
Ich habe jetzt ein bissi im Netz gestöbert.....und ich bin jetzt sicher. Tinnchen lacht und grinst. Ganz sicher.
Es gibt Hunde, die das Lachen des Menschen imitieren. Und da wir ja seit ihrem Einzug mit einem Dauergrinser herumlaufen....freut sich unsere kleine Maus auch.  :-*
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline Martina68

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.595
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #66 am: 11. Februar 2019, 19:25:27 »
:laugh:
Sie macht das auch, wenn wir ihr ein Leckerli hinhalten. Auch wenn sie Hunden begegnet. Sie will aber wirklich nur spielen....knurrt zwar und zeigt die Zähne, stellt auch die Haare auf....aber ihr ganzer Körper wackelt freudig und wir hatten noch nie Probleme. Nur die Hundebesitzer fragen immer nach, ob sie eh nicht beißt :not speak:

Wir wissen halt manchmal nicht, ob wir es lustig und lieb finden sollen, oder doch besorgt sein sollten.

Sie ist jung und wird Grenzen austesten, möglicherweise ist das erst der Anfang. Ich würde sie ansprechen und aus ihrer Haltung herausholen. Wenn sie diese Mimik zeigt, würde ich ihr das Leckerli auch nicht geben und sollte sie erhöht liegen zB. auf der Couch, sollte sie runtersteigen müssen. Sie sieht das sonst als Belohnung. Draußen würde ich sie bei diesem Verhalten Fuß gehen lassen und "Nein" sagen. Ich würde es anderen Hunden gegenüber als Unsicherheit interpretieren (ich hab auch so ein Exemplar); Ihr Knurren, Haareaufstellen und Zähnezeigen könnte bei der Begegnung mit einem fremden Hund einmal ins Auge gehen, wenn sie an den falschen gerät, der es vielleicht aufgrund mangelnder sozialer Kontakte  als wirkliche Bedrohung auffasst. Meiner Meinung nach ist eine Hundeschule gut, da wird sie geistig ausgelastet und das dürfte dieser schlauen Maus nicht schaden.   
LG Martina & Jakob & Moritz und diverse zwei- und vierbeinige tierische Mitbewohner

Offline Andrea63

  • Greyhound
  • ********
  • Beiträge: 617
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #67 am: 11. Februar 2019, 21:30:38 »
Hallo Carmen,

ich sehe das auch so wie Martina. Ich hatte einen Rüden, der mit dem Schwanz wie verrückt gewedelt hat,
sich streicheln ließ, und ohne Vorwarnung auf diese Person hingefahren ist.
Hundetrainer und -schule sind sicher eine Option.
Ich drück euch die Daumen.
Alles Liebe, Andrea
Ein Tier zu retten verändert nicht die Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #68 am: 11. Februar 2019, 22:29:25 »
Tina knurrt überhaupt nicht bei uns, absolut nicht....sie ist sehr sanft.
Sie macht nur ein Theater bei Hundebegegnungen....aber eigentlich ganz süß. Sie wackelt mit dem ganzen Körper und freut sich, aber sie knurrt dabei und stellt auch die Haare auf. Wenn sie dann bei dem Hund ist, dann will sie nur spielen....wenn der andere Hund aber nicht gut gelaunt ist, geht sie sofort weg. Sie hat noch nie einen Streit provoziert. Ich glaube, das Theater macht sie einfach aus Unsicherheit.
Kann es nicht sein, dass es wirklich ein „Grinsen“ ist?
Wie gesagt, wir wollen das nicht überbewerten, weil wir ja vollstes Vertrauen in sie haben. Wir kennen es halt nur nicht. Tina ist so wahnsinnig gelehrig. Sie versteht alles in kürzester Zeit...sie reagiert auf jedes Nein, lässt sich problemlos ihre Spielsachen und auch das  Futter wegnehmen, auch ist sie nicht futterneidig.
Im März beginnt die Hundeschule, da werde ich das Thema auf jeden Fall ansprechen.
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline CaroIsitante

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.210
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #69 am: 11. Februar 2019, 22:33:14 »
Wie gesagt - bei mir (als Pflegestelle) hat sie das auch gezeigt. Am Anfang war ich mir auch nicht sicher was sie damit ausdrücken will, aber es ist sicher "lächeln". Ihre Körperhaltung ist nicht starr, der Augenausdruck ist fröhlich, eben auch wenn man ihr ein Leckerli gibt lächelt sie. Meine Hündin, die beim Spielen SEHR streng ist und bei geringsten Anzeichen von Aggression das Spiel sofort unterbricht, hat Tinas Zähnchenzeigen auch vollkommen ignoriert.
Natürlich muss man bei einem Dackelmix mit Tinas Intelligenz immer darauf achten dass man die Oberhand behält, aber speziell ihr "Zähnezeigen" beim Spiel würde ich nie irgendwie negativ bewerten.
Begegnungen mit fremden Hunden machen sie noch unsicher - kein Wunder bei ihrem Vorleben, sie lebte mit Mama und Geschwistern isoliert im Hinterhof - also Hundesprache versteht sie wohl, aber fremde Hunde kennenlernen ist noch relativ neu.
CARO (mit TIPPY, POLKA, LAURA, YIN, DIS, COCO, KALAF, 4 Meeris und 3 Schildis, mit  PINTA und QUE'MOI im Herzen)

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #70 am: 11. Februar 2019, 22:46:10 »
Danke liebe Caro, genau so empfinden wir das auch. Tina ist sehr intelligent. Ich habe ihr schon so viel beigebracht (natürlich spielerisch). Es ist auch so, dass sie dieses Theater nur bei fremden Hunden macht. Bei allen Hunden  in unserer Gegend....und das sind sehr viele, die sie kennt, macht sie es nicht. Sie erkennt von der Weite, ob sie den Hund schon kennt, oder nicht. Sie will ja auch alle Menschen begrüßen, vorallem Kinder....
Es steckt hinter diesem Zähne zeigen keine Aggression....nur schaut es halt für Außenstehende „gefährlich“ aus. Wir und unsere gesamte Familie lieben Tina so sehr....
Man merkt von Tag zu Tag wie sicher sie wird....ihre ganze Körperhaltung ist so selbstbewusst, sie ist so keck und lustig. D.h. Wir werden mit der Hundeschule im März beginnen und ich bin mir sicher Tinnchen wird eine Musterschülerin :-*
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline York

  • Hovawart
  • *******
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bina und jetzt auch noch Tweety überall dabei
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #71 am: 12. Februar 2019, 10:16:35 »
ich kenne dieses "Lachen"  ... Binas Vorgängerin konnte das auch .... einerseits wenn sie mal was anstellte, dann kam sie mir im Vorzimmer schon mit diesem Verlegenheitsgrinser entgegen und andererseits  konnte sie auch wenn ihr jemand sympahtisch war sitzen und lächelnd ihre Zahnderln zeigen , was bei einem fast 40 kg schon gefährlich ausschauen konnte. also wenn keine anderen Drohgebärden dazu kommen, dann lacht eure Maus halt .... Tweety mein jetziger Pinscherzuwachs, der ja die ersten drei Wochen nur geschrien und gequietscht hat wenn man ihm zu nahe kam, konnte sich anscheinend nicht anders artikulieren und hat aus Freude genau die gleichen Quietschlaute von sich gegeben wie aus Angst ... mittlerweile hat er ein bisserl Hundesprache dazugelernt und ich kann seine Quietscher sehr wohl unterscheiden.

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #72 am: 12. Februar 2019, 12:25:01 »
Danke York....ich liebe meine kleine Tina für dieses charmante Lachen  :-*
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

Offline greyhound

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 1.138
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #73 am: 12. Februar 2019, 12:39:52 »
Liebe Carmen!

Mein Pflegi Winni zeigt nur dem Fön die Zähne, und dann auch nur die Vorderen wie ein Nager, dafür knurr-schnurr-gurrt er oft. Es scheint auf jeden Fall eine Unsicherheit zu sein, dabei steht sein Schwanz hoch aufgerichtet und oft wedelt er wie wild. Auch zieht er die Lefzen nicht zurück dabei. Am Anfang hat er mich damit schon beeindruckt, jetzt wundere ich mich nur noch. Er hat halt auch in seiner Zeit beim "Züchter" nichts gelernt. Maxi gegenüber tut er es nicht. Gott sei Dank! geht er auf alle Hunde offen zu, nicht so wild wie Maxi, aber auch nicht allzu unterwürfig. Ich wünsche euch ein fröhliches Zusammenwachsen und Tina viel Erfolg in der Hundeschule!!!!

Susanne - greyhound
Gott sei Dank!!!  Wem denn sonst?

Offline Lucy

  • Dogge
  • **********
  • Beiträge: 6.830
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lucy immer in meinem ♥️
    • http://www.lupuslive.yooco.de
Re: Adina/Tina - ein Hundemädchen ist Zuhause
« Antwort #74 am: 24. Februar 2019, 17:56:27 »
Jetzt bin ich grad „erschrocken“ :not speak: hab mir am Tablett ein Tanzvideo mit Musik (aus den 30er Jahren) angesehen. Tina war total interessiert, hat sich neben mich gestellt und zum Jaulen angefangen. Aber ganz laut. Und sie hat dabei auf das Video geschaut.....ich glaub, wir haben eine kleine Sängerin zuhause  :-*

Tina geht’s sehr gut.....sie ist jetzt schon richtig angekommen. Aber an einige Dingen müssen wir arbeiten. Sobald sie am Gang ein Geräusch hört, knurrt sie und bellt was das Zeug hält. Die Katzen erschrecken natürlich und verkriechen sich....
Ich kann sie schon aus der Aufregung rausholen, aber die Knurrerei geht weiter....

Dann hat mich eine Bekannte so unsicher gemacht  :eggs: sie meinte, dass Tina sicher nach der Läufigkeit auf andere Hunde hinfahren wird, weil sie ja jetzt schon die Haare so aufstellt und immer die Zähne zeigt. Sie rät uns Tina bereits vor der Läufigkeit zu kastrieren. Wir finden, dass ist der absolute Schwachsinn. Tina spielt mit jedem Hund, egal ob Mädel oder Bub....es ist immer nur das Entgegengehen auf den Hund. Da macht sie ein großes Theater...knurren, bellen, Haare aufstellen. Aber sie war noch nie aggressiv....
Habt ihr da Tipps?
Carmen, Roman, Lilly & Tina, unvergessen unsere Lucy, unvergessen unser Kater Sammy unvergessen unser Kater Leo
Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will!
(Albert Schweitzer)

 

atnadmin